Bald wird das größte Frühlingsfest Bulgariens – der Georgstag – gefeiert.

 

Der am 6. Mai gefeierte Georgstag wird als Auftakt zum Handels- und Viehzuchtjahr angesehen. Es hat bis heute seinen ausgeprägten rituellen Charakter bewahrt. Am Vorabend schneiden die jungen Männer Weidenkätzchenzweige ab und schmücken damit als Sinnbild der Gesundheit Häuser, Bienenkörbe und Vieh. In der Nacht werden die Schafe auf die Weide getrieben, denn um diese Zeit soll der Tau Heilkraft besitzen.

 

Traditionell wird ein Lamm, gewöhnlich das erste männliche, weiße Lamm geschlachtet, als Opfer für den Heiligen Georg, und am Spieß gegrillt. Gefeiert wird an einer reich gedeckten Tafel und mit fröhlichen, althergebrachten Tänzen und Liedern, in denen Freude und Fruchtbarkeit gewünscht werden.

 

Wir freuen uns darauf, Sie zum Georgstag ins Mehana Balgaran einladen zu dürfen! Kommen Sie und genießen die Freude von einem der wunderschönsten bulgarischen Feiertage mit uns!